Grenzgeschichten – ein Projekt wie eine Rakete

Die obigen Zahlen sind vielleicht nicht so ganz verständlich – und da wir auch nicht unbedingt wissen wie die Tools das so alles berechnen sind die Werte natürlich auch immer mit einer Prise Salz zu genießen.  Aber, jedoch und sintemalen –

dass ein von mir mit begleitetes Projekt innerhalb kurzer Zeit diese Wert mit Kred – 661/5 – und Klout – 62 – erreicht ist schon bemerkenswert. Und zum Vergleich mit anderen Institutionen oder Projekten sind Klout und Kred – bisher, im Social Web ändert sich alles rasend schnell bekanntlich – ja noch einigermaßen nützlich. Wobei man anmerken muss, dass die obigen Werte zwar tatsächlich Ziel waren, wir die aber schneller erreicht haben als wir dachten.

Oder anders geschrieben: Das, was wir als SIO-Strategie implementiert haben hat bisher über alle Maßen und unsere Erwartungen funktioniert. Der Redaktionsplan, die Zusammenarbeit mit den Coaches vor Ort, das Blog, Twitter und Facebook, Teamarbeit insgesamt – alles das griff gut ineinander und vermutlich hat der Tweethub, den wir am Montag veranstaltet haben – der das SWCC fast an die Grenzen der Belastbarkeit fuhr, wir haben da allerdings auch eine Menge gelernt fürs nächste Mal – die Klout- und Kred-Werte noch mal gesteigert.

Es stehen jetzt noch einige Projekte für den März an, bevor im April dann so langsam das eigentlich Storytelling-Portal sichtbar werden sollte. Damit man dann seine Geschichten erzählen und verorten kann. Mal schauen wie das wird, davon hab ich zwar schon einige Entwürfe gesehen, es aber noch nicht in Echtzeit ausprobiert.

Klout 62, meine Güte – mal schauen wie lange das bis zum nächsten Meilenstein dauert… (Nein, den verrate ich nicht, bißchen Spannung muss ja auch noch drin sein.)