Paul Watzlawick erklärt, warum die Lösung manchmal das Problem ist

Watzlawick lohnt sich immer.🙂