Paul Watzlawick erklärt, warum die Lösung manchmal das Problem ist

Watzlawick lohnt sich immer. :-)

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.