Brasil Literature: Tools für den Blogger

8 Tage bis zur Buchmesse und es ist noch einiges zu tun. Während Frank Tentler heute über seine Erfahrungen beim Einrichten eines Tumblr-Blogs schreibt – Posterous fällt wegen Twitterdoofheit leider ja für immer aus – und fleißig am Facebook- und Twitterauftritt gewerkelt wird ist es für mich Zeit die Werkzeugkiste aufzumachen. Schließlich bin ich nicht jeden Tag auf der Buchmesse vor Ort – leider, das nächste Mal suche ich mir mal einen Sponsor per Crowdfunding😉 – und muss daher auch digital immer auf dem Laufenden sein.

Ausgewählt habe ich bislang – und ich glaube nicht, dass da sonderlich viel dazukommen wird:

Google Alerts
Es wird jede Menge von Informationen im Netz geben, die Zeitungen, Blogs oder andere Medien erstellen werden. Um den Überblick zu haben gibts nicht nur einen sondern mehrere Google Alerts unter anderem zu den Themen Buchmesse, Brasilien, Autoren und so weiter und so weiter

Twilert
Funktioniert wie die Google Alerts, allerdings nur für Twitter.

Tweetdeck/Hootsuite
Bei mir habe ich noch die alte Version von Tweetdeck basierend auf AIR installiert – die neuen Versionen sind einfach Mist. Falls Tweetdeck mal nicht gehen sollte springt Hootsuite ein. Jeder sollte eine Eule haben…🙂

Netvibes
Zum Monitoren von RSS-Feeds gibt erstmal nichts Besseres. Ich könnte noch überlegen etwas mit Yahoo Pipes anzustellen, aber das finde ich dann für die paar Tage doch überdimensioniert.

Rebelmouse
Es kann sein: Ich verpasse mal einen Tweet oder eine Nachricht. Daher gibts einen internen Rebelmouse-Account, dessen Ergebnisse nur für mich sichtbar sind. Frank hat schon einen Account für alle angelegt.

Ich glaube das sollte reichen. Wenn ihr allerdings noch Ideen oder Anregungen habt – gerne in die Kommentare.

A propos: Normalerweise würde ich ja für ein solches Projekt auch Social Media Guidelines erwarten. Da das Team aber schon bei so vielen Gelegenheiten zusammengearbeitet hat beschränkt sich diese Guideline wohl auf „Tue nichts Dummes“.😉