Pinterest kreativ einsetzen

Solange man beim Repinnen aufpasst ist Pinterest ein hybsches Spielzeug – und es eignet sich hervorragend um Medienlisten zu erstellen. Wenn ich bisher ein Buch vorstellen wollte oder sagen wollte, was ich neu gekauft habe musste ich ja für das Bild umständlich das Cover von Amazon raussuchen, runterladen, Texte schreiben, hochladen. Dank Pinterest reicht jetzt ein Besuch bei Amazon, das Bild zu pinnen. Das Textfeld von Pinterest erlaubt 500 Zeichen – und das begrenzt beim Schreiben einer Rezension für den privaten Gebrauch einen darauf, kurz und knackig zu formulieren. Ähnlich wie bei Twitter. Einmal dann kopieren und zack: Fürs Blog fertig.

Andererseits: Wenn man seine eigenen Noten als Bild abspeichert, dann kann man auch sowas machen…

 

Advertisements