Neu eingetroffen: „Boardwalk Empire“ – „Jeeves and Wooster“

Martin Scorsese produziert eine Serie und inszeniert den Pilotfilm? Oh My God! Nachdem ich die ersten zwei Folgen per iTunes kaufte  war ich hingerissen – Steve Buscemi als Gangsterchef im Zeitalter der Prohibition, tolle Nebencharaktere und eine sich andeutende interessante Geschichte. Die komplette Serie per iTunes zu kaufen wäre mir aber zu teuer gewesen – deswegen hab ich auf die DVD gewartet. (Limitierte Erstausgabe mit Photobuch und – tadamm – der ersten Folge von Game of Thrones auf DVD. Yay.)
Es ist erstaunlich wie schnell mittlerweile gute Serien auch in Deutschland auf DVD erhältlich sind, ich glaube da lagen jetzt nach dem Veröffentlichungsdatum in den Staaten nur knapp zwei Monate zwischen. (Und damit hätten wir vielleicht ein Thema für das nächste Torrent-Magazin, aber wer weiß, wer weiß. ;-))

Hierzulande wohl nur bekennenden Anhängern der britischen Kultur ein Begriff ist P. G. Wodehouse. Zahlreiche Romane und Erzählungen stammen aus seiner Feder, bekannt sind die Blandings-Romane und dann natürlich „Jeeves and Wooster“. Jeeves ist mittlerweile ein Synonym für Butler. (Ahhh, gabs da nicht eine Suchmaschine mit dem Namen? – Ja.) Wer amüsante Lektüre mag sollte die Romane lesen, allerdings haben sie furchtbare deutsche Titel. Deswegen: Gutenberg.org, Wodehouse ist gemeinfrei mittlerweile. 🙂 Die Serie „Jeeves and Wooster“ basiert auf den Geschichten von Wodehouse, hat auch einen dämlichen deutschen Titel – „Herr und Meister“ – und ist auch im Original einfach besser. Fans von Dr. House freuen sich über Hugh Laurie in seinen jugendlichen Jahren, Fans von Stephen Fry freuen sich über Stephen Fry. Es sind Einzelfolgen und daher nichts fürs Torrent-Magazin. 😉 Blöd: Die erste Staffel ist in Deutschland auf zwei DVD-Boxen verteilt – zwar für wenig Geld, aber dennoch… Mäh. Unnötig sowas.

Advertisements