Blogposting 01/31/2012

  • Ja, das mit der Chronik bei Facebook fiel mir auch auf… Und zum Herrn Heveling: Also wenn man schon kritisiert, dann bitte mit Stil. Hätte er bei Voltaire ja mal lernen können, wenn er die Citoyens so mag. 🙂

    tags: Internet medien journalismus

  • „So wie die Keilschrift Geschichte ist (aber die Schrift geblieben), so wie die Druckpresse ausstirbt (aber der Offsetdruck lebt), so wie die Zahl der Festnetzanschlüsse zurückgeht (aber dafür die Zahl der Mobiltelefone steigt) werden auch die zentralen Errungenschaften, die einst unter dem Schlagwort „Web 2.0″ zusammengefasst werden, nicht mehr weggehen: Nämlich, dass es für jeden einfach und quasi kostenfrei möglich ist, Inhalte zu veröffentlichen und sich damit in einer breiten Öffentlichkeit am demokratischen Diskurs zu beteiligen“ – Ansgar Heveling hat was über das Internet geschrieben: Er findet das irgendwie nicht so doll, obwohl er irgendwie ja doch Experte ist. So ganz verstanden habe ich den Text nicht und mir wird schlecht, wenn jemand anfängt von „digitalem Blut“ und ähnlichem zu schwafeln. Daher besser mal Hannes Griepentrog lesen, der Stellung zum Text nimmt.

    tags: Internet Social Media

Posted from Diigo. The rest of my favorite links are here.

Advertisements