Entschuldigungs-Post für das Jahr 2011

Falls ich zu vorschnell war in meinem Handeln – entschuldige ich mich.
Falls ich zu unbedacht war in meinem Tun – entschuldige ich mich.
Falls Erwartungen von mir nicht erfüllt worden sind – entschuldige ich mich.
Für alle unnötigen Kommentare – entschuldige ich mich.
Für die Voreingenommenheit in manchen Dingen – entschuldige ich mich.
Für das Nichtfunktionieren bei Prozessen, die nicht klar waren – entschuldige ich mich.
Wenn mir etwas nicht gelang wie es erwartet wurde – entschuldige ich mich.
Wenn ich zu stolz war und zu voreingenommen – entschuldige ich mich.
Wenn ich mir zu viel zugemutet habe und nicht um Hilfe bat – entschuldige ich mich.
Zu schnell im Wort – ich entschuldige mich.
Zu schnell in der Tat – ich entschuldige mich.
Zu schnell im Urteil fällen – ich entschuldige mich.
Keine Zweifel bei etwas gehabt zu haben – ich entschuldige mich.
Keine Angst dort gehabt zu haben wo ich welche hätte haben sollen – ich entschuldige mich.
Keine Kommunikation gesucht zu haben wo sie hätte vorhanden sein sollen – ich entschuldige mich.

Ich verspreche nicht in diesem Jahr fehlerlos zu sein. Ich verspreche auch nicht in diesem Jahr perfekt zu sein. Ich verspreche aber zu versuchen aus meinen Fehlern des letzten Jahres zu lernen. Danke für eure Geduld mit mir im letzten Jahr. Auf ein Neues!

Advertisements

2 Gedanken zu „Entschuldigungs-Post für das Jahr 2011

    1. Was einer einer Entschuldigung peinlich sein soll weiß wohl auch nur der Kommentator selbst vermute ich mal. Und ich wette, der hat ebenfalls in einem ganzen Jahr auch jede Menge Mist gemacht. Ich stehe immerhin dazu – der Kommentator steht ja noch nicht mal mit einem Realnamen zu seinem Kommentar – und das ist wohl eher peinlich.

Kommentare sind geschlossen.