Urgroßmutters Musikbox

Und dann stöbert man ein wenig auf Youtube herum und entdeckt einen Account von jemanden, der a) ein Pianola hat – b) offenbar einen großen Fundus von Rollen dafür und c) der Videos davon hochstellt. Also von einer Rolle in einem Pianola in Aktion. Ein selbstspielendes Klavier also als Vorläufer von Musikboxen und iPods und Co.

Faszinierend vor allem der Musikgeschmack der Zeit um 1900. Neben Beethoven und Schubert auch jede Menge von Komponisten, die halt Gebrauchsmusik schrieben. Besonders überraschend dabei: „Nearer my God to Thee“ als Walzervariante…

Und dass hiermit vermutlich der „Schwanengesang“ einer solchen Rolle aufgezeichnet ist, ist natürlich bittersüss…

Womit wir wieder bei der Frage wären: Kann man in 100 Jahren wohl noch unsere CDs lesen? Einfach umkopieren wird ja bei diesen Pianola-Rolls nicht gehen. Leider kann ich nicht sehen, wer sich da genau um den Fortbestand und die Aufnahme diese Rollen bemüht… Jedenfalls: Spannend.

Advertisements