Wer Serien im Original schaut, der lädt die sich automatisch illegal runter!

Was um Himmelswillen ist das denn für eine Einstellung, bitteschön? Jeder, der momentan Serien im Original schaut, ist ein illegaler Downloader, der die Industrie schädigt? Also wirklich JEDER? Na, dann locht bitte mal die Redakteure der SpaceView und der TVHiglights ein, die schaffen es ja auch immer irgendwie über aktuelle Serien zu berichten – und wenn jeder der das macht ein böser illegaler Downloader sind, dann wohl die.

Nach diesem etwas zynischem Anfang jetzt mal etwas gemäßigt: Ja, es gibt Leute, die Serienfolgen herunterladen. Illegal. Die über die aktuellen Serien in Amerika informiert sein möchten, die die neuesten Folgen von Doctor Who schauen möchten und – legales Beschaffsungsinstrument Nummer Eins – keine Satellitenschüssel im Garten stehen haben um die BBC zu empfangen. Die auch – legales Beschaffungsinstrument Nummer Zwei – keine britische oder amerikanische IP-Adresse gekauft haben oder die Möglichkeit der Proxys genutzt haben – hier wäre ich mir wiederum nicht so sicher, obs legal ist – um die aktuellesten Folgen bei Hulu zu verfolgen. Es gibt auch Leute, die nutzen Youtube zum Seriengucken – was etwas mühsam ist, da man hier die Folgen ja stückeln muss wegen der Länge. Wohl auch eher ein grauer Rechtsbereich…

Ja, diese Leute gibt es. Nur: Ein Großteil dieser Leute würden für gute Serienfolgen auch bezahlen. Wenn Sie denn die Möglichkeit hätten, die aktuellen Serienfolgen in Deutschland denn mal kaufen zu können. Die ersten Folgen von „Breaking Bad“ z.B. habe ich damals im englischen Original bei iTunes gekauft. (Und anschließend nochmal die DVDs wegen des Extramaterials, also pranger mich an, Filmindustrie, ich habe dir zweimal Umsatz beschert. Mach ich aber auch nicht wieder.) Bei Doctor Who muss man sich auf Importe von den Inseln verlassen können oder man hat eine Satelittenschüssel im Garten – bei iTunes gibts nur Folgen der ersten Staffel soweit ich das sehe, noch nicht mal die ausgestrahlte zweite Staffel mit David Tennant ist da zu finden.

Ja, wir hier in Deutschland, die wir Serien auf Englisch so zeitnah wie möglich schauen möchten, wir hier sind eine Minderheit. Zugegeben. Aber wir importieren dann halt DVD-Boxen aus den USA oder den UK – legale Beschaffungsmöglichkeit Nummer 3 – oder HABEN eine amerikanische oder britische IP gekauft, da gibts Dienste für. Oder wir haben den Serienkanal des Pay-TVs hierzulande bestellt – bei TNT läuft demnächst „Game of Thrones“ auf DEUTSCH und ENGLISCH. Eine Zeitlang habe ich auch aktuelle Serienfolgen von einem Freund aus den USA per Post erhalten – der war so nett, mir die Sachen dort legal aufzunehmen und sie mir zu schicken. So war ich bei Buffy immer etwas voraus damals.

Und jetzt entschuldigt mich, ich habe die ersten zwei Folgen von „Broadwalk Empire“ noch nicht gesehen, die ich mir von iTunes heruntergeladen habe, ich habe keine Zeit mehr mich mit dieser lächerlichen Unterstellung, wir Serienfans, die nur auf Englisch gucken seien alles Raubkopierer zu beschäftigen.

Advertisements

7 Gedanken zu „Wer Serien im Original schaut, der lädt die sich automatisch illegal runter!

    1. Auch das wäre eine Möglichkeit, sich Serien anzuschauen – und wenn Udo Vetter meint, das wäre rechtlich einigermaßen unbedenklich, dann glaub ich dem das. (Beim Proxy zum Schauen von HULU bin ich zwar skeptisch, aber okay.)

        1. Vielleicht gilt das als „Umgehen einer Kopiersperre“? Schließlich ist die IP-Regelung ja so, dass ich als Nicht-USA-Bewohner bestimmte Seiten nicht sehen soll. Aber das ist eine Frage, die Udo Vetter bestimmt besser beurteilen kann.

  1. Naja, die Space View hat’s geschafft, vier Seiten über Falling Skies voll zu schreiben, ohne eine Folge gesehen zu haben. Wie TV Highlights an die Folgen ran gekommen ist, frage ich mich bis heute (die hatten nämlich Wochen vor der US-Ausstrahlung eine inhaltliche Kritik, und Wochen, bevor TNT Serie eine Pressekopie zur Verfügung gestellt hat).

    Dank Amazon & Co. kommt man ja mittlerweile zum Glück an die meisten US- und UK-Serien ran, wenn auch oft noch zu teuer. Mit Kreditkarte sind sie bei amazon.co.uk sogar meist viel billiger. Ich hab sowas nur leider nicht. Ich finde aber auch, es kann sich niemand beschweren, wenn man sich Serien, die legal nicht ohne Umwege zu erwerben sind, illegal besorgt. Beispiel: die wunderbare Serie Freaks and Geeks, die es schlicht auf amazon.de nicht gibt/gab.

    1. Auch das ist natürlich eine Quelle: Die Sender schicken ja auch häufig Material raus bevor die Serie anläuft. (Gut, für normale Zuschauer nicht das Problem.)
      Wie man darauf kommt, dass Zeitschriften dann illegale Downloads propagieren würden – keine Ahnung. Und da die Frage aufkam, wie ich an Serien komme, das erkläre ich in einem separaten Blogposting. 🙂

Kommentare sind geschlossen.