Pressebereich? Wieso dass denn…

Es gibt Sachen, die verstehe ich einfach nicht. Vor allem, weil es so einfach wäre. Wie zum Beispiel einen eigenen Pressebereich auf der Homepage einzurichten, damit es eventuell recherchierende Blogger einfacher haben da mal nachzuschauen – oder Journalisten. Und dann wäre auch noch nett mal Photos da reinzustellen – am Besten mit dem Honorarfrei-Vermerk oder der CC-Lizenz, damit ich dann weiß, ich darf die verwenden.

Nein, ich bin nicht zu faul zum Recherchieren. Aber ich weiß nicht, wie das mit Journalisten aussieht… Vermutlich dürften die auch keine Zeit haben mal eben auf die Homepage zu klicken für einen Veranstaltungshinweis, aber wenn man an die schon Pressemitteilungen oder einen Newsletter rausschickt – dann könnte man das ja im Sinne der „digitalen PR“ auch auf die Homepage packen. Soviel Aufwand ist das doch nicht oder sehe ich das falsch?

Advertisements

3 Gedanken zu „Pressebereich? Wieso dass denn…

  1. Pressebereiche sind ja oft versteckt, damit die Journalisten nicht die Texte von der Homepage abschreiben müssen.
    Wir von Bitterschlag rücken die Presseinfos nur nach Anfrage raus.

    1. Das ist ja auch in Ordnung – immerhin hat Bitterschlag ja welche. 🙂 Und genau das ist ja auch ein Argument für einen Pressebereich auf der Homepage: Sonst schreiben Journalisten ja nur das ab, was sie da finden. Und das ist ja nicht immer so für Presse optimiert.

Kommentare sind geschlossen.