Fandomobserver jetzt bei Twitter und Facebook

Ab und an gibt es ja doch Zeichen der Hoffnung – nach dem wunderbaren Artikel in der 259 über die Suche nach dem Science-Fiction-Fandom, großartig geschrieben und recherchiert übrigens – hat der Fandom-Observer das Web2.0 für sich entdeckt. Er ist jetzt auf Twitter und auf Facebook. Und natürlich gabs und gibts da auch noch andere Fans, die auf Twitter und Facebook aktiv sind, aber der Fandom-Observer hat zwei Mitarbeiter, die sich – wohl nebenbei 😉 – um diese Dinge kümmern. Und auf Fragen auch antworten. Was, ich betone das immer wieder, ein wesentliches Element im Social Web ist. Es geht um Kommunikation.

Nicht, dass ich generell das Einbinden von RSS-Feeds in Twitter verdamme – wer keine Zeit oder keine Ressourcen hat, der kann das tun. Dennoch schön zu sehen, dass es Fans gibt, die es verstanden haben.

Advertisements

3 Gedanken zu „Fandomobserver jetzt bei Twitter und Facebook

Kommentare sind geschlossen.