Frisches aus Frankreich: ZAZ – Les Passants

Ich wünschte ich wäre alleine drauf gekommen aber das Deutschlandradio hatte letztens im Nachtradio eine Stunde lang die französische Chanson-Sängerin ZAZ im Programm – und mir gefielen die Titel auf Anhieb. Besonders „Les Passants“, wobei ich da den Text doch nachlesen musste um ihn zu verstehen, da ist viel Wortspielerei drin. Vom Thema her fast wie „Toms Diner“ – Blicke auf die vorübergehenden Passanten, auf die Gesichter, die wie Masken sind und ganz groß der spielerische Umgang mit den Worten.

Mit „Je veux“ hat es ZAZ geschafft die Franzosen zu verzaubern, wobei ich die Single auch sehr mag muss ich gestehen, weil sie halt vom Text her sehr in Richtung Kate Nash und Konsorten geht: Rotzfrech aber ebenso charmant selbstbewußt zu verkünden was man mag und was nicht, das fehlt ein wenig in Deutschland derzeit. Und obwohl sie es selbst nicht ganz so sieht, sie hat in ihrer Stimme definitiv doch ein Edith-Piaf-Tembre… Glaubt ihr nicht? Na dann hört euch mal „Dans ma Rue“ in den zwei Fassungen an…

 

Advertisements