Ich übe keine Zensur aus – ich habe hier nur das Hausrecht

Wie putzig: Gerade den Spamordner des Blogs aufgeräumt und darin mehrere Kommentare vorgeworfen, die mir Zensur im Blog vorwerfen. Auch sowas, was immer wieder im Laufe des Jahres vorkommt. Nur kurz dazu: Wer im Impressum steht ist für das, was im Blog steht verantwortlich. Auch für Kommentare, die rassistisch, beleidigend oder halt nur herumprollend sind. Und deswegen kommen solche Kommentare nicht durch. Zudem gibts Leute, die hier nicht mehr kommentieren dürfen weil sie sich halt nicht so verhalten haben wie man sich verhalten sollte. In dem Fall: Selbst schuld. Ich bin immerhin noch so nett ein oder zweimal zu warnen. Außerdem kann ja jeder sein eigenes Blog aufmachen wenns ihm nicht passt. 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu „Ich übe keine Zensur aus – ich habe hier nur das Hausrecht

  1. Sehe ich genau so. Veröffentlicht man jeden Kommentar geht es schnell bergab. Ein Blog ist wie eine Kneipe: Die Stimmung muss passen, damit sich alle wohl fühlen un gerne miteinander diskutieren und streiten. Wer laut rumpöbelt fliegt raus.

  2. Das klassische Missverständnis der Trolle. In meinem Blog, in meinem Forum, seid ihr nicht im öffentlichen Raum – ihr seid in meinem Wohnzimmer. Und jetzt raus aus meinem Haus.

Kommentare sind geschlossen.