Tagesarchiv: 7. Oktober 2008

Hoppala – der Herr Fiene bei Antenne Düsseldorf

Man kann ja Lokalradios mögen und nicht mögen: Ich mag sie generell eher nicht so sehr. Allerdings hindert mich das ja nicht daran zumindest das Angebot von der Antenne Düsseldorf zu schätzen. Erstens haben die einen stets aktuellen Twitterfeed, zweitens kann man die Lokalnachrichten als Podcast bekommen. (DAS wäre das einzige Feature, das ich von Radio Duisburg nun in Anspruch nehmen würde, allein – die wollen sowas nicht und die Webseite von denen ist – prrrrüüüühhh…)

Und was sehe ich als ich in den Podcast-Feed blicke: Moderation in dieser Woche hat der Herr Fiene of “Medienrauschen”-Fame. Was den wohl von Münster nach Düsseldorf verschlagen hat und vor allem, was von Radio Q nach Antenne Düsseldorf? Vermutlich ein Gehalt… ;-)


Da guckste in die Röhre, was?

Stimmt. Morgen. Aber nicht um ein Gemälde zu finden mit Hilfe von Blackbeard, Lukullus und Schneewittchen sondern um Daten vom Kiefer zu bekommen. (Notiz an mich: An Attest denken für Arbeitgeber, wobei meine Krankheitstage ja eh nicht bezahlt werden zur Zeit wenn ich das richtig weiß… Tscha.)


Librarian.net über die Banned-Books-Week

So, the threats to our intellectual freedom and our freedom to read are not just people who want to harass the librarian into handing over a computer or removing a book from the shelf. They’re also people who get us to accept licenses that bind us unfairly and give away our rights, or the people who let us show movies, but not use their names in public advertising. People who make us afraid to photocopy a book chapter. People who act like we’re possibly thieves when we watch a video at home with a few people. People who flash warnings on our computer that we don’t understand that make us and our patrons feel that we’re unsafe. People who make us buy digital content twice in two different file formats. People who want us to buy an entire 10 CD set again because one of them got scratched. People who blur the line between necessary security upgrades and enhancements we don’t need. People who make us feel that filters are actually “protecting” us from anything. People who have a vested interest in us not understanding our own technology.

UNTERSCHREIB


Radioactive Zahncreme?

WTF?


Jeder hat sein eigenes Ghetto

Machen nur Punks oder auch Goths Fanzines?

Ich könnte jetzt NEIN schreiben, lasse das aber mal. Eigentlich möchte ich mit dem Zitat nur aufzeigen, dass jede Szene eigentlich sich selbst ein eigenes Ghetto formt, in dem andere interessane Szenen gar nicht beachtet werden – was ja nun auch keine neue Entdeckung ist, aber hey, wozu hat man seine Scheuklappen wenn man sie nicht einsetzt?

(Der Link vom Link übrigens führt zu einem sehr interessantem Interview zum Thema Fanzines und Archive – die meisten machen sich da nämlich keinen Kopp drum was nach ihnen kommt…)


links for 2008-10-07


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.